1. Startseite
  2. aktuell
  3. Zugverkehr in der „Goldenen Aue“

Zugverkehr in der „Goldenen Aue“

Anfang September trafen sich über drei Tage in Mihla zum siebten Mal die Modellbahnfreunde des Vereins FREMO (Freundeskreis Europäischer Modellbahnen) zu einer privaten Veranstaltung in der „Goldenen Aue“.

Modellbahnfreunde aus ganz Deutschland waren mit von der Partie, aus Erfurt, Eisenach, Dortmund, und sie kommen wegen der günstigen Bedingungen in Mihla und auf dem Auesaal gern hierher. Im letzten Jahr musste die Veranstaltung wegen der Pandemie ausfallen, nun konnte sie verspätet stattfinden.

Solche Schmuckstücke wie diese Baureihen 91 (links) und 94 gab es auf dem Auesaal zu sehen, zu hören und mit den zugehörigen Zügen im Streckenbetrieb erleben.

Schwerpunkt ist jedoch nicht die Modellgestaltung der Landschaft, sondern das fahrplanmäßige Aufrechterhalten eines Fahrbetriebes über mehrere Stunden.

Die BR 91 ist soeben mit einem Personenzug am Bahnhof Westernwinkel eingefahren.

Nun wartet sie auf den Gegenzug, um ihre Fahrt fortsetzen zu können.

Der Saal der „Goldenen Aue“ verwandelte sich einschließlich des Bürgerraumes in eine tolle Modellbauwelt.

Die Zielstellung des FREMO besteht darin, die ernsthafte Auseinandersetzung mit der Realität des Eisenbahnbetriebes zu suchen. Um entsprechende Modellstreckenkilometer zu erreichen, werden genormte Modulkästen in Form von End- und Zwischenbahnhöfen sowie Streckenmodulen aneinandergereiht. Dann läuft alles nach einem Fahrplan ab, der von einem Dispatcher koordiniert wird. Dem Gelingen des Zugbetriebs ist am Ende alles untergeordnet. Eine ganz tolle Geschichte, bei der man neben der Disziplin der „Eisenbahner“ aber auch wunderschöne Modelle und Landschaften erleben konnte.

Jeder Teilnehmer ist für einen Abschnitt der Anlage verantwortlich und bringt seine eigenen Loks, Wagen und Streckendekorationen mit. Herrliche Modellbahnwelten entstehen so, sehenswerte Züge rollen und so manche exotische Lokomotive dampft mit echten Fahrgeräuschen über die Anlage.

Eine Dampflok BR 80 der Deutschen Bundesbahn vor einem Güterzug.

Alles klappte wunderbar, die Zusammenarbeit der Mitglieder untereinander und mit der Gemeinde.

Auch einige neugierige Besucher wurden gern gesehen und können bestätigen: Diese Art von Modellbahn hat etwas, was andere Ausstellungen nicht haben! Sehens- und erlebenswert!

– Ortschronist Mihla-

Corona Informationen

Aktuelle Informationen zum Pandemiegeschehn erhalten Sie auf der Internetseite des Wartburgkreises: https://www.wartburgkreis.de/leben-im-wartburgkreis/gesundheit/aktuelle-informationen-zum-corona-virus  
Menü