1. Startseite
  2. aktuell
  3. Wieder Jahreshauptversammlung der Stützpunktwehr Mihla

Wieder Jahreshauptversammlung der Stützpunktwehr Mihla

Am 26. März führte die Freiwillige Feuerwehr Mihla ihre Jahreshauptversammlung im Gerätehaus in der Lohfeldstraße öffentlich durch. Der Termin wurde wegen der Pandemie erst jetzt möglich.

Ortsbrandmeister Markus Mayer konnte neben den Kameradinnen und Kameraden zahlreiche Gäste begrüßen.


Das Präsidium während der Jahreshauptversammlung.


Blick in die Versammlungsrunde.

Neben Bürgermeister Rainer Lämmerhirt als Dienstvorgesetzten der Wehr hatten der Landtagsabgeordnete der CDU, Herr Malsch, Kamerad Gallus für den Kreisfeuer-wehrverbandes, Swen Herold als neugewählter Stadtbrandmeister des Amtes Creuzburg sowie der Kreisbrandmeister, Kamerad Mende aus Krauthausen Platz genommen.

Die Beigeordneten des Stadtrates Ronny Schwanz und Oliver Rindschwentner nahmen ebenfalls teil. Begrüßt wurden Abordnungen der Creuzburger und der Lauterbacher Wehr.

Wehrführer Markus Mayer stellte seinem Bericht die Totenehrung voran. In einer Schweigeminute gedachten die Anwesenden den im letzten Jahr verstorbenen Mitgliedern und Freunden der Mihlaer Wehr. Erinnert mit einer kleinen Bildershow wurde an den Kameraden Rolf Wolfram, der unlängst verstorben war.

2021 musste die Mihlaer Wehr zu 76 Einsätzen ausrücken. Darunter waren 8 Unwettereinsätze, aber auch 8 Brandeinsätze, darunter ein schwerer Brand in der Creuzburger Firma Pollmeier. 23mal mussten die Kameraden wegen Ölspuren im Ausrückebereich die Fahrzeuge besteigen. Weiter kamen sie bei Verkehrsunfällen, darunter einem schweren in Freitagszella, zum Einsatz.

Erinnert wurde von Markus Mayer auch an die Schneetage im Februar 2021 sowie an die Hilfe während der Unwetterkatastrophe, die in Wutha-Farnroda geleistet werden musste.

Die Coronalage verhinderte immer wieder eine geordnete Ausbildung. Trotzdem ist es gelungen, die Einsatzbereitschaft der Wehr sicher aufrecht zu erhalten und durch 4 Neuzugänge in der Einsatzabteilung auch noch zu verstärken

Hinsichtlich des Ausbildungsstandes ist ein hohes Niveau erreicht, welches trotz der Coronabedingungen weitgehend gehalten werden konnte.

Es folgten die Bereichte des Vereinsvorsitzenden Uwe Sülzner und des Jugendwartes Kevin Sülzner.

Uwe Sülzner konnte von einigen wenigen Veranstaltungen berichten, die möglich waren. Er stellte dar. Wie der Verein die Verbesserung der Ausstattung der Einsatzabteilung unterstützt hat.


Dienstgradbeförderungen zur Jahreshauptversammlung wurden durch den Wehrführer und den Bürgermeister vorgenommen: Befördert wurden die Kameraden Toni Nickol Oberlöschmeister), Sebastian Eißer (Oberlöschmeister) und Jeremy Gesell (zum Hauptfeuerwehrmann).

Günther Sülzner musste seinen Bericht über die Aktivitäten der Alters –und Ehrenabteilung sehr kurz halten, Corona hatte alle geplanten Veranstaltungen unmöglich gemacht.

Bürgermeister Rainer Lämmerhirt dankte den Kameraden und deren Angehörigen für diese zutiefst ehrenamtlichen Aktivitäten im Interesse der gesamten Bürgerschaft.

Er schätzte die Situation der vier Feuerwehren im Amt Creuzburg als sehr stabil ein. In Zusammenarbeit mit dem Stadtbrandmeister Swen Herold und seinem Stellvertreter Thomas Andres, der ebenfalls an der Sitzung teilnahm, sowie den vier Wehrführern könnten auch zukünftig alle anstehenden Aufgaben gemeistert werden.

Der Bürgermeister teilte mit, dass diese Versammlung die letzte sei, an der er als Ortteilbürgermeister von Mihla teilnahm. Zur Wahl im Juni trete er nicht wieder an, aber als Bürgermeister des Amtes Creuzburg stehe er noch weitere vier Jahre in der Gesamtverantwortung.

Von der Einsatzabteilung und dem Verein gab es abschließend noch Dankesworte für seine 25jährige Tätigkeit für die Mihlaer Wehr und ein Präsent.

Grußworte an die Mihlaer Wehr gab es vom Landtagsabgeordneten Markus Malsch sowie den Vertreter des Kreisfeuerwehrverbandes und dem Kreisbrandmeister.

Nachdem Auszeichnungen und Ehrungen durchgeführt waren (extra Bericht) konnte das gemeinsame Büffet eröffnet werden. Dazu hatten sich auch die „Feuerwehrfrauen“ eingestellt und am Abend konnte dann mit dem ersten Tanz den Feuerwehrball eröffnet werden.

Auch von dieser Stelle herzlichen Dank für die Arbeit unserer Feuerwehr, Dank auch an die Organisatoren und Helfer für die diesjährige Jahreshauptversammlung.

– Ortschronist –

Corona Informationen

Aktuelle Informationen zum Pandemiegeschehn erhalten Sie auf der Internetseite des Wartburgkreises: https://www.wartburgkreis.de/leben-im-wartburgkreis/gesundheit/aktuelle-informationen-zum-corona-virus  

Wetter

Webcam