1. Startseite
  2. aktuell
  3. Wie geht es weiter mit dem Roten Schloss?

Wie geht es weiter mit dem Roten Schloss?

Diese Frage stand im Mittelpunkt des Gespräches, zu dem sich der Geschäftsführer der Lano Projektgesellschaft Mühlhausen, Herr Böttger, mit Bürgermeister Rainer Lämmerhirt und dem Vorsitzenden des Fördervereins Rotes Schloss, Oliver Rindschwentner, im Schloss trafen.

Hintergrund der Gespräche sind die seit gut zwei Jahren laufenden Verhandlungen über die Zukunft des Schlosses. Die Lano Projektgesellschaft hat es sich inzwischen auf die Fahnen geschrieben, gemeinsam mit Förderverein und Stadt das historische Rote Schloss baulich zu retten und einer gesicherten Zukunft zuzuführen.

In den letzten Monaten wurden hierzu die verschiedensten Gespräche mit dem Eigentümer, dem Landratsamt des Wartburgkreises sowie mit Fachbehörden und Ämtern von Kreis und Land geführt.

Blick zum Hauptgebäude von 1581 des Roten Schlosses in Mihla.

 

In der mittleren Diele.

Vor dem Portal des Schlosses, Planungsbesprechung vor Ort, Geschäftsführer der LANO Projekt- GmbH, Herr Böttger, Bürgermeister Lämmerhirt und Vereinsvorsitzender Oliver Rindschwentner.

 Die Firma Lano Projekt hat sich auf den Aus- und Umbau von Gebäuden für betreutes
und barrierefreies Wohnen spezialisiert und plant dies auch im Roten Schloss.
Der aktuelle Stand ist, dass eine Zufahrt von der Eisenacher Straße und der
Haupteingang, als zusätzlicher Neubau, sowie Parkplätze auf der Rückseite entstehen
sollen. Der historische Torbogen kann und soll auch nicht mehr als Hauptzufahrt genutzt
werden.

In den zwei Hauptgebäuden sind eine Tagespflege, barrierefreies sowie betreutes Wohnen
geplant. Der ehemalige Saal wird eine Nutzung für die Pflege, aber auch für die
Öffentlichkeit bekommen und kann somit für öffentliche und private Veranstaltungen
genutzt werden. Für den Gebäudeteil über dem Torbogen ist eine Nutzung für
barrierefreien Wohnraum oder ein Fahrrad Hotel vorstellbar, hier sind die Planungen
noch nicht abgeschlossen.

Inzwischen liegen meist positive Stellungnahmen der Ämter zum Projekt vor. Nun sollen und wollen die Lano-Projektanten das Vorhaben im Stadtrat des Amtes Creuzburg öffentlich machen. Die Abstimmung hierzu war auch das Hauptziel des letzten Treffens Anfang Januar.

Wenn alles glatt läuft, so Geschäftsführer Böttger, könnte noch im 1. Halbjahr 2022 der Kauf und die Antragstellung für die Baugenehmigung erfolgen.

-Amt Creuzburg und Förderverein Rotes Schoss-

Corona Informationen

Aktuelle Informationen zum Pandemiegeschehn erhalten Sie auf der Internetseite des Wartburgkreises: https://www.wartburgkreis.de/leben-im-wartburgkreis/gesundheit/aktuelle-informationen-zum-corona-virus  

Wetter

Webcam

Menü