Vom Baugeschehen im Amt Creuzburg

Zurzeit ist von mehreren Baustellen im Amt Creuzburg zu berichten.

Im Multifunktionshaus in Scherbda gehen die Ausbauarbeiten der alten Schule voran. Neben den Arbeiten im Innern, Elektroarbeiten, Fußbodenheizung, Einbau der neuen Wände und der Toilettenanlagen, Putzen und Einbringen des Estrichs, bekommt auch die äußere Fassade gerade einen neuen Anstrich.


Das aufgestellte Gerüst wird dazu genutzt, aber auch um die Photovoltaikanlage auf dem Dach anzubringen.

Architektin Angela Leinhos hat bei der Koordination und Abstimmung dieser vielen Gewerke alle Hände voll zu tun. Unterstützt wird sie dabei vom Eisenacher Planungsbüro Ulrich und der Bauabteilung der VG. Hier ist vor allem Christoph Cron zu nennen, der die Fäden in den Händen hält.

Gut voran geht es auch auf dem Creuzburger Friedhof. Hier ist inzwischen gut erkennbar, wie der Inhalt des ersten Bauabschnitts, die Anlegung barrierefreier Wege, um alle Grabfelder zu erreichen, umgesetzt wird.

Eine Natursteinmauer ist im Entstehen, hinter der dann mit neue Grabanlagen angelegt werden.

Planerin Ines Andraczek ist bei den Bauberatungen federführend. Weitere Erdarbeiten werden folgen.

Beim Neubau einer Produktionsstätte im Buchenauer Betrieb ATP stehen die Wände der neuen Betriebshalle.

Auch der Antransport der überlangen Träger für den Hallenbau ist gelungen. In Abstimmung mit der Bauleitung für den Ausbau der Landesstraß0e L1017 Mihla-Buchenau und bei Mitwirkung der Stadt konnte eine Sondergenehmigung für den Schwerlasttransport der Träger durch die Baustelle erreicht werden, sodass die Bauarbeiten bei ATP weitgehend ungehindert ablaufen können.

Die Firma investiert in den neuen Betriebsteil über 20 Millionen Euro und wird Voraussetzungen für über 30 neue Arbeitsplätze schaffen.

Bauarbeiten gibt es auch bei der Mihlaer Feuerwehr in der Lohfeldstraße.

Dort sind inzwischen die Stellplätze der Fahrzeuge im Gerätehaus nicht mehr ausreichend und ein schon seit längerer Zeit entwickelter Plan zum Neubau einer kleinen Garage im Seitenbereich wird nun umgesetzt.

Die Stadt Amt Creuzburg hatte für alle Feuerwehren zusätzliche Finanzmittel vom Land erhalten. Diese kommen nun für dieses Bauvorhaben ebenso zum Einsatz wie im Haushalt bereitgestellte Gelder.


Blick auf das Baugeschehen auf dem Creuzburger Friedhof.


Bei ATP in Buchenau wächst die neue Produktionshalle empor.


Baubeginn bei der Mihlaer Feuerwehr. Die Bodenplatte für eine neue Seitengarage soll noch in 2023 fertig werden.

Für den seit längerer Zeit geplanten Erweiterungsbau für das Creuzburger Feuerwehrgerätehaus müssen noch Nacharbeiten hinsichtlich des Fördermittelantrages erfolgen. Diese werden aktuell zwischen der Architektin, der Bauabteilung, dem Stadtbrandmeister und der Stadt abgestimmt und eingereicht. Die Stadt hofft, noch in diesem Jahr ausschreiben zu können.

-Amt Creuzburg-

Wetter aktuell