1. Startseite
  2. Politik
  3. Stadtrat beschließt Vergabe zum Ausbau der Lauterbacher Straße in Mihla

Stadtrat beschließt Vergabe zum Ausbau der Lauterbacher Straße in Mihla

Nachdem einen Tag vor dem Stadtratsbeschluss bereits der Trink –und Abwasserverband Obereichsfeld auf seiner Verbandsversammlung in Heiligenstadt dem Nachtrag zum Haushalt 2021 mit den darin eingestellten Geldern für den Neubau der Trinkwasserleitung sowie des Abwasserkanals im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe „2. Bauabschnitt Ausbau der Lauterbacher Straße“ in Mihla zugestimmt hatte, stand zur Stadtratssitzung am 1. Juli der Vergabebeschluss für die Leistungen, die von der Stadt zu tragen sind (Gehwegbau, Mauersanierung entlang des Gehweges, Straßenbeleuchtung und Bau von Bushaltestellen an der Lauterbacher Mühle) an.

Im Gegensatz zur Ausschreibung für die Fortsetzung der Bauarbeiten an der Mihlaer Badergasse hatten sich an dieser Baumaßnahme, die als Gemeinschaftsaufgabe zwischen dem Straßenbauamt des Landes Thüringen, dem WAZ und der Stadt Amt Creuzburg ausgeschrieben war, mehrere Firmen beteiligt. Auch die befürchteten Kostensteigerungen traten nicht ein.

Den Zuschlag erhielt auf Vorschlag des Planungsbüros eine Baufirma aus Mühlhausen, die bereits den 1. Bauabschnitt ausgeführt hatte.

Bauanlaufberatung aller Beteiligten sowie die Anwohnerversammlung wurden bereits terminisiert.

Die Beratung mit den Anwohnern soll am 20. Juli um 19.00 Uhr in der „Goldenen Aue“ stattfinden.

-Amt Creuzburg-

Corona Informationen

Aktuelle Informationen zum Pandemiegeschehn erhalten Sie auf der Internetseite des Wartburgkreises: https://www.wartburgkreis.de/leben-im-wartburgkreis/gesundheit/aktuelle-informationen-zum-corona-virus  
Menü