Schlaglichter aus der 40. Sitzung des Stadtrates

Die Sitzung mit öffentlichem Teil fand im Feuerwehrgerätehaus Creuzburg statt. Daher dankte der Bürgermeister bei der Begrüßung den Creuzburger Feuerwehrleuten.

Im Bericht gingen Bürgermeister und Ortsteilbürgermeister anhand einer Präsentation auf aktuelle Entwicklungen ein. Schwerpunkte waren

-Baugeschehen im Scherbdaer Multihaus

-Stand der Planungen für den Umbau der Praetoriusschule zum Verwaltungssitz

-Gestaltungsarbeiten am Creuzburger Friedhof

-Abschluss des Ausbaus der Landesstraße L1017

-Stand der Arbeiten an der Sanierung des kommunalen Wohnhauses Bahnhofstraße 45a

-Stand der Bauarbeiten beim Firmenneubau ATP in Buchenau

-Arbeiten des Gewässerunterhaltungsverbandes an den Flussläufen 2. Ordnung

-Erläuterung der Bauarbeiten am Ebenshäuser Feuerwehrgerätehaus

-Bericht über die Kirmesveranstaltungen im Amt Creuzburg

Als besonderen Schwerpunkt erläuterte der Bürgermeister die Situation um die geplante grundhafte Sanierung der Schornstraße.

Er teilte mit, dass die notwendige Förderung des Landes aus finanziellen Gründen für das Jahr 2024 abgelehnt worden sei. Daraufhin habe der beim Ausbau beteiligte Abwasserverband Obereichsfeld gemeinsam mit der Stadt und der Bauabteilung ein Schreiben an die zuständige Thüringer Ministerin aufgesetzt, in der die Notwendigkeit dieser Gemeinschaftsaufgabe nochmals dargestellt und um einen Besuch vor Ort ersucht wurde. Eine Antwort stehe bisher aus.

In den gemeinsamen Abstimmungen zwischen WAZ und Stadt sei aber inzwischen festgelegt worden, wenn die Förderung in 2024 nicht erreicht werden kann, diese Baumaßnahme um ein Jahr zu verschieben und mit dem Ausbau der Oberen Lohfeldstraße zu beginnen. Hier ist die Kanalsituation dringend sanierungsbedürftig, ebenso der Straßenzustand.

Vorteil sei, diese Maßnahme hätte nach dem Ausbau der Schornstraße durchgeführt werden müssen, kann aber vorgezogen werden, da der Kanal der oberen Lohfeldstraße ditrekt in den neuen Kanal in der Friedhofsgasse entwässert. Damit würde mit der Verschiebung der Baumaßnahmen kein Zeitversuch entstehen und ein ebenso dringendes Problem gelöst werden.

 

Weitere Schwerpunkte aus der Sitzung:

Bericht zum Stand der Arbeiten an einer flächenübergreifenden Planung hinsichtlich der

Möglichkeiten für zukünftige Anlagen zur alternativen Energiegewinnung, Vortrag durch

den Planer, Herrn Schnarr

Diskussion der Eckpunkte für den Haushalt 2024

-Beschlüsse zur Unterstützung von Vereinen und deren Vorhaben aus den jeweiligen Ortsteilbudgets. Hier können sich einige Vereine über eine finanzielle Zulage durch die Stadt freuen, so der Carnevalsclub Mihla für neue Elferratsmützen, der Sportverein für Mittel für einen Zaun um den neuen Spielplatz, der Angelverein für Unterstützung beim Erwerb eines Containers und etliche Creuzburger Vereine, die nun kurz vor Weihnachten zusätzliche Mittel in die Kasse bekommen, so die Creuzburger Feuerwehr für die Jugendarbeit.

Im nichtöffentlichen Teil wurden mehrere Vergabebeschlüsse für Ausrüstungsgegenstände verschiedener Feuerwehren der Stadt gefasst.

-Amt Creuzburg-

Wetter aktuell