Neuigkeiten aus dem Amt Creuzburg

Bauarbeiten am zukünftigen „Multihaus“ in Scherbda gehen zügig voran

Gleich mehrere Gewerke arbeiten an der alten Scherbdaer Schule. Der Umbau zum Multihaus für alle Vereine und die Bürgerschaft gehen zügig voran.

Die Abbrucharbeiten stehen kurz vor dem Abschluss. Gleichzeitig laufen die Arbeiten für die nachfolgenden Gewerke, so den Arbeiten an einer neuen Hauselektrik, der Photovoltaikeanlage, dem Einbau der Haustechnik und den Malerarbeiten. Regelmäßig durchgeführte Bauberatungen finden statt, wodurch alle auftretenden Fragen und Probleme vor Ort gelöst werden können.

Demnächst steht ein Arbeitstreffen des Bürgermeisters und der Planerin für die Dorferneuerung in Meiningen bei der dortigen Fördermittestelle an. Schwerpunkt der Gespräche ist dann die Fortsetzung der Umbauarbeiten im nächsten Jahr mit dem 2. Bauabschnitt, dem geplanten Neubau am Gebäude der alten Schule. Auch dafür erhofft die Stadt einen Fördersatz aus dem Programm der Dorferneuerung zu erhalten.

Für dieses Jahr stehen für die Bauarbeiten etwa 450.000€ im Haushalt bereit.

Noch im August ist auch ein weiteres Gespräch mit dem Sanierungsbeirat geplant. Dabei geht es neben den Arbeiten am Multihaus auch um den 1. Bauabschnitt der Umgestaltung des Scherbdaer Friedhofes sowie den Bau der Kläranlage, der 2024 beginnen soll.


Umfangreiche Bauarbeiten an der alten Scherbdaer Schule.


Der alte Schulraum, zuletzt Gaststättenraum, ist als Voraussetzung für den Umbau völlig entkernt.

-Stadt Amt Creuzburg-

Wetter aktuell