Naturcampingplatz Ebenshausen erhält Erdkabelanschluss

Sehr gewagt sah es über die letzten Jahre aus: Der Stromanschluss für den Campingplatz Ebenshausen war einfach entlang der von der Schwimmbadquelle „Schmiedsloch“ bis zum Platz stehenden Bäume verlegt.

Im letzten Jahr hatte der Campingplatz neue Stromverteilerkästen erhalten. So konnte die gewachsene Nachfrage des Anschlusses von Wohnwagen bedient werden.

Nun wird das Erdkabel verlegt. Vom Stromanschluss an der Schwimmbadquelle bis zum Schaltkasten am Campingplatz. Der Kleinbagger des Bauhofes der Stadt ist im Einsatz, Gemeindearbeiter Bernd Rasch bedient ihn und die Elektrofirma Sülzner aus Mihla besorgt die Stromanschlüsse.

Zur gleichen Zeit entstehen in der Werkstatt des Mihlaer Bauhofes neue Sitzraufen. Eine soll das Angebot auf dem Campingplatz verbessern, eine weitere wird ihren Standort auf dem Mühlwehr an der Wehrumtrage erhalten.

Wenn das Wetter weiter mild bleibt und den Bauhofmitarbeitern Zeit lässt, sind weitere Sitzraufen geplant, eine zum Beispiel für den Anger in Ebenshausen, wo die dortigen Sitzgelegenheiten sehr in die Jahre gekommen sind.

Vom Platzwart Lutz Grübel war inzwischen schon zu erfahren, dass sich die Gruppe der Platzwarte bereits auf die neue Saison vorbereitet. So ist schon ein Dienstplan erstellt. Im Frühjahr kann es dann losgehen.


Verlegung des Erdkabels für den Stromanschluss am Campingplatz Ebenshausen.

In der Werkstatt des Bauhofes Mihla werden gerade neue Sitzraufen gebaut. Eine ist auch für den Campingplatz vorgesehen.

-Amt Creuzburg-

Wetter aktuell