1. Startseite
  2. aktuell
  3. Nachtschwimmen für die neue Rutsche

Nachtschwimmen für die neue Rutsche

Der Gedanke war richtig: Die lange Sommerphase ausnutzen und an einem Wochenende im Mihlaer „Dr. Ernst Wiedemann“ Bad wieder einmal ein Nachtschwimmen zu organisieren.

Der Vorschlag kam von Mitgliedern des Fördervereins, dies am Freitagabend, dem 12. August durchzuführen. Geplant war, keinen Eintritt zu nehmen, den Badbetrieb durch Mitglieder des Fördervereins abzusichern und die erbetenen Spenden für die Finanzierung der Rutsche einzusetzen. Der Förderverein möchte die Kosten für den Bau der Fundamente übernehmen.

Schnell fanden sich weitere Helfer. Vor allem der Mihlaer Kirmesverein zog sofort mit und kümmerte sich um den Ausschank und um den Grill.

Sofort kam dann die Aussage, die „Gewinne“ des Abends ebenfalls für die Rutsche zu spenden.

Ja, und dann waren alle gespannt, kommen die Badegäste…

Und sie kamen. Bis gegen 22.00 Uhr waren es dann um die Vierhundert. Das Wasser war angenehm warm und auch die Außentemperaturen hielten mit über 20. Grad bis gegen Mitternacht. Dann war der Abschluss angesagt, denn am Samstagmorgen stand der normale hochsommerliche Badebetrieb an.

Auch das Aufräumen ging ohne Probleme voran. Vielen Dank an alle!

Über das finanzielle Ergebnis an anderer Stelle!


Nächtliches Badevergnügen im warmen Wasser.


Über 400 Gäste stellten sich ein.

-Förderverein „Dr. Ernst Wiedemann“ Bad Mihla-

Corona Informationen

Aktuelle Informationen zum Pandemiegeschehn erhalten Sie auf der Internetseite des Wartburgkreises: https://www.wartburgkreis.de/leben-im-wartburgkreis/gesundheit/aktuelle-informationen-zum-corona-virus  

Wetter

Webcam