1. Startseite
  2. aktuell
  3. Mihlaer Sportler berieten

Mihlaer Sportler berieten

„Endlich die erste Versammlung des SV Mihla seit dem 23. März 2018“, mit diesen Worten begrüßte Vereinsvorsitzender Andreas Böhme die Mitglieder und Gäste zur Jahreshauptversammlung im Sportlerheim.

Die Coronapandemie hatte allerdings nicht nur den Versammlungen des Vereins einen Strich durch die Rechnung gemacht, auch der Sportbetrieb einschließlich der Jugendarbeit war immer wieder ausgefallen oder unterbrochen worden.

Dies klang in allen Berichten der Abteilungsleiter durch.

Trotzdem, so Andreas Böhme, seien die meisten Mitglieder bei der Stange geblieben. Aktuell seien noch 230 Mitglieder im Verein und auch die Beitragszahlung hätte den Verein handlungsfähig gehalten. Daher lobte der Vorsitzende die Beitragsdisziplin.

Blick auf das Präsidium während des Berichtes des Vorstandes.

 

Gleich zu Beginn der Pandemie hatte der Verein Coronahilfen beim Landessportbund beantragt und erhalten. Dadurch und durch Sponsoren und Eigenmittel sei es möglich geworden, in beiden Gebäuden zwei neue Küchen zu erwerben und einzubauen. Hierfür gab es viel Lob während der Versammlung.

Andreas Böhme sprach insbesondere die Jugendarbeit des Vereins an, die vor allem in den Abteilungen Fußball und Kegeln durch das Engagement von Nadine Laun, Anke Wiegandt und Frank Friebe trotz der schwierigen Bedingungen weitergeführt und teilweise sogar ausgebaut werden konnte.

Als sportlichen Höhepunkt des Jahres 2021 nannte Andreas Böhme den 2. Werramarathon. Hierzu berichtete auch Matthias Kempe für die Laufgruppe und verwies darauf, dass am 1. Mai des nächsten Jahres der Hainichlauf und der Werramarathon mit dem Ausrichter Stadt Amt Creuzburg und SV Mihla anstehe. Hierauf müsse man sich schon bald konzentrieren und gemeinsam mit dem bisherigen Ausrichter Treffurt zusammenarbeiten.

Allgemeine Zustimmung erhielt die Arbeit von Kassenwart Mike Brückmann, dem es durch seine sachliche und vorausschauende Arbeit gelungen sei eine stabile finanzielle Basis für den Verein zu schaffen.

Es folgten die Berichte der Abteilungsleiterinnen/Abteilungsleiter Gymnastik, Kegeln, Fußball und der Laufgruppe.

Olaf Merten konnte u.a. darüber berichten, dass in der Abteilung Kegeln noch 30 Aktive, darunter 19 Erwachsene sportlich tätig seien. Mit 88 Jahren nähme Ehrenmitglied Hartmut Meyfarth regelmäßig am Training teil, dies sein ganz bemerkenswert! Zurzeit laufe die neue Saison, die aber aufgrund von Erkrankungen und Ausfällen gezeichnet sei.

Ähnliches musste Alexander Vinz für die Fußballer berichten. Bei ihm ging es auch um die Bildung der Spielgemeinschaft mit Ifta und die Aufstellung der beiden Mannschaften. Gegenwärtig befinden sich diese jeweils im Achtelfinale des Pokals, aber der weitere Verlauf der Saison sei noch ungewiss.

Den Berichten folgte der finanzielle Geschäftsbericht des Vereins, den Karsten Kraus erläuterte. Nach dem Bericht der Kassenprüfer erfolgte die Entlastung des Vorstandes.

Als Gast berichtete Bürgermeister Rainer Lämmerhirt über die aktuelle Situation der Stadt Amt Creuzburg. Er erläuterte die Vorhaben, die die Stadt und der Verein gemeinsam auf den Weg bringen wollen: Einbau einer Entkalkungsanlage im Sportlerheim, Aufbau einer neuen und modernen Flutlichtanlage und die Anschaffung von zwei Rasenrobotern. Weiter machte er deutlich, dass der SV Mihla als mitgliederstärkster Verein des Amtes ebenso wie andere Vereine (35 insgesamt!), die eine intensive Jugendarbeit durchführen, auch weiterhin auf die Unterstützung der Kommune hoffen können. Es gehe auch darum, den Jugendlichen gerade in Coronazeiten eine sinnvolle Freizeitmöglichkeit, ob im Fußball, Kegeln oder in anderen Bereichen, zu ermöglichen.

 

-Ortschronist Mihla-

 

 

 

 

 

Corona Informationen

Aktuelle Informationen zum Pandemiegeschehn erhalten Sie auf der Internetseite des Wartburgkreises: https://www.wartburgkreis.de/leben-im-wartburgkreis/gesundheit/aktuelle-informationen-zum-corona-virus  

Wetter

Webcam

Menü