1. Startseite
  2. aktuell
  3. Mihlaer Heimatverein wanderte am heißen Sommertag

Mihlaer Heimatverein wanderte am heißen Sommertag

Den Termin für die Wanderung des Vereins wegen der vielen Veranstaltungen dieser Tage abzustimmen war recht schwierig. Daher konnte niemand ahnen, dass der 33. Juli ein so heißer Sommertag werden würde. Über 30 Grad sind nicht unbedingt ideale Wanderbedingungen!

Der Start in Mihla war allerdings noch in morgendlicher Frische um 8.00 Uhr festgelegt. Mit den Bussen des Taxiunternehmens Krause ging es los. Insgesamt waren wohl wegen der Wärme und trotz aller Abstimmung anderer Veranstaltungen 20 Teilnehmer dabei.


Die Teilnehmer der Wanderung lauschen dem Vortrag von Susanne Merten (rechts).

In Hütscheroda wartete bereits die Naturparkführerin Susanne Merten auf die Wanderer. Dann begann ein gut zweistündiges, spannendes, interessantes und lehrreiches Walderlebnis. Susanne Merten machte aufmerksam und berichtete von Buchen, Eichen, den Wildkatzen und dem Luchs, aber auch von der Geschichte von Hütscheroda und dem dortigen Herrenhaus der Familie von Wangenheim. Einer der Höhepunkte war dann auch der Besuch auf dem Waldfriedhof der Wangenheims. Hier konnte Susanne Merten an den Gräben der Familie von Wangenheim diese Personen und deren Geschichte beinahe wieder lebendig werden lassen.

Am Ende des Rundweges stand dann der Besuch im Herrenhaus. Eine reichhaltige und vorzügliche Mittagstafel stand zur Auswahl und wurde in Verbindung mit einem kühlen Bier und einem abschließenden Eisbecher gekostet.

Ein wunderschöner Tag in der Natur, der allen Teilnehmern trotz der Hitze gut gefallen hat!

Danke an Susanne Merten!


Zum Abschluss ein Gruppenbild vor dem Herrenhaus Hütscheroda.

-Vorstand-

Corona Informationen

Aktuelle Informationen zum Pandemiegeschehn erhalten Sie auf der Internetseite des Wartburgkreises: https://www.wartburgkreis.de/leben-im-wartburgkreis/gesundheit/aktuelle-informationen-zum-corona-virus