Mihlaer Friedhof kurz vor dem Abschluss der Umgestaltung

Während auf den Friedhöfen von Creuzburg und Scherbda die Umgestaltungsarbeiten und die damit verbundene Schaffung neuer Grabangebote gerade beginnt, steht der Friedhof in Mihla nach fünf erfolgreichen Bauabschnitten kurz vor dem Abschluss.

Ein zweites Baumgrab ist entstanden. Hier fehlt allerdings noch die Stele, an der Erinnerungstafeln der Angehörigen angebracht werden können.


In der fischartig angelegten Grabanlage ist mit der rechteckigen Platte gut der Standort der zukünftigen Erinnerungsstele zu sehen.


Blick auf die zuletzt gestaltete Grabanlage. Im vorderen Bereich werden die nächsten Urnengräber entstehen.

Die Stele wurde bereits vor der Sommerpause beauftragt. Die künstlerische Umsetzung dauert allerdings. Nun hat der Steinmetz mitteilen lassen, dass die Stele im Verlauf des Septembers geliefert und aufgebaut wird. Dann folgen noch einige Arbeiten am Zugangsweg zur Stele.

Auf jeden Fall ist dann der Mihlaer Friedhof im Herbst baulich fertig.

Die Pflege der vielen neugestalteten Grabanlagen, Wege, Hecken, Bäume und Stauden hat die Gärtnerfirma Michael Möbius aus Mihla bereits seit einigen Jahren im Auftrag.

Den kundigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist es zu danken, dass der Friedhof über das gesamte Jahr hinweg seinen parkähnlichen Charakter für alle Besucher anbieten kann.

-Amt Creuzburg-

Wetter aktuell