1. Startseite
  2. Stadtrat
  3. Klaus Rödiger fragt nach

Klaus Rödiger fragt nach

Einer der häufigsten Gäste in Stadtratssitzungen ist Scherbdas ehemaliger Ortsteilbürgermeister Klaus Rödiger. So auch zur letzten Sitzung.

Durch Anfragen im Tagesordnungspunkt „Bürgerfragen“ bringt er die Scherbdaer Probleme so immer wieder in den Stadtrat, ob es um das Internet, die Wahllokale oder die Umsetzung der Dorferneuerung geht.

Letztes Thema stand im Mittelpunkt bei seiner Anfrage an den Bürgermeister. Rainer Lämmerhirt konnte mitteilen, dass alle drei Maßnahmen zur Dorferneuerung in Scherbda inzwischen angelaufen sind und per Auftrag an die jeweiligen planer vergeben wurden. Gearbeitet werde am Friedhofkonzept sowie an der Planung für Umbaumöglichkeiten für ein zukünftiges Multifunktionalgebäude, der alten Schule.

Schwieriger gestaltet sich die vorgesehene Dacherneuerung des Feuerwehrgerätehauses. Hier wurden bei der Besichtigung durch die Planer Risse im Fundament festgestellt, so dass inzwischen ein Statiker beauftragt ist, dies zu klären. Es mache erst Sinn das Dach zu erneuern, wenn klar ist, ob das Fundament ausreichend sicher ist.

Der Bürgermeister teilte Klaus Rödiger mit, dass, wie mehrfach abgestimmt, in der zweiten Junihälfte eine Zusammenkunft mit dem Dorferneuerungsrat geplant ist, um die bisherigen Schritte in der Umsetzung vorzustellen und gemeinsam zu beraten.

FWW Scherbda
Die Dacherneuerung des Feuerwehrgerätehauses in Scherbda steht bevor. Allerdings müssen die statischen Verhältnisse vorher durch Fachleute geklärt werden, nachdem Risse im Fundament festgestellt wurden.

-Amt Creuzburg-

Corona Informationen

Aktuelle Informationen zum Pandemiegeschehn erhalten Sie auf der Internetseite des Wartburgkreises: https://www.wartburgkreis.de/leben-im-wartburgkreis/gesundheit/aktuelle-informationen-zum-corona-virus  
Menü