Als Pfand am Marterpfahl

11.11. in Mihla, endlich wieder konnte der MCC mit Garde, Elferrat und vielen Kostümierten das Mihlaer Rathaus stürmen.

Auch eine Kanone war dabei, aber Sitzungspräsident Mario Metzing erklärte gleich, dass man bei diesen kriegerischen Zeiten diese nicht anwenden wollte…

Der komplette Elferrat und zwei Garden versammelten sich auf dem Mihlaer Rathaushof.


Gemeinsam am Marterpfahl: Oliver Rindschwentner und Rainer Lämmerhirt, bewacht von finsteren Indianern, zu allem bereit…

So ganz einfach wurde dann die Schlüsselübergabe doch nicht. Bürgermeister Rainer Lämmerhirt hatte Verstärkung durch Ortsteilbürgermeister Oliver Rindschwentner erhalten und neben den Bauhofmitarbeitern als bereits erprobte Verteidiger stärkten auch die Schwimmmeisterinnen und die Mitarbeiter des Seniorentreffs die Seite der Bürgermeister.

Als dann Rainer Lämmerhirt die Karnevalisten auf die Gefahren aufmerksam machte, die in der gegenwärtigen Lage Rathausarbeit bedeuten könne, ging alles sehr schnell. Eine Indianerabteilung überwältigte Bürgermeister und Ortsteilbürgermeister und schon standen beide als „Pfand“ gemeinsam am Marterpfahl.


Der historische Moment: Der Rathausschlüssel in den Händen von Mario Metzing: „Jetzt geht’s los…!“

Kurz darauf hielten die Karnevalisten die Rathausschlüssel in ihren Händen und sie wollen diese auch nicht bis Aschermittwoch aus den Händen geben. Na, viel Spaß dabei!

Ansonsten wurde auf dem Rathaushof getanzt, geschunkelt und getrunken. „Mihla Helau“ war der Schlachtruf, ehe sich die Sieger wieder in Richtung Vereinslokal auf den Weg machten.

Netterweise wurden die Bürgermeister von ihren Ketten vorher befreit.

-Ortschronist Mihla-

Wetter aktuell