1. Startseite
  2. aktuell
  3. Abschluss einer schwierigen Saison im Mihlaer Dr. Ernst Wiedemann Bad

Abschluss einer schwierigen Saison im Mihlaer Dr. Ernst Wiedemann Bad

Zu einer kleinen Feier im Schwimmbad trafen sich die Mitglieder der Schwimmbadbesatzung, Helfer, der Pächter des Kiosks und die Mitarbeiter des Bauhofes Mihla mit Bürgermeister Rainer Lämmerhirt.

Eine schwierige Saison ist zu Ende gegangen.

Zum zweiten Mal musste die Freibadsaison unter Coronabedingungen starten. Insbesondere die Auflagen hinsichtlich der Besucherzahlen führten im Juni zur Kritik von Badegästen. Die Ampellösung regulierte den Gästestrom, mitunter aber auch zum Ärger derjenigen Gäste, die warten mussten.

Das doch häufig unbeständige Wetter verhinderte dann eine erfolgreiche Saison.

Insgesamt kamen gut 14. 000 Badegäste, ähnlich wie im letzten Jahr und es wurden etwa 35. 000€ an Einnahmen erwirtschaftet, weit unter den Werten der letzten Jahre.

Aber es gab wieder viel Lob für die Anlage insgesamt. Und: Der Badebetrieb verlief unfallfrei!

Dafür gab es viel Lob an alle Beteiligten durch Bürgermeister Rainer Lämmerhirt, insbesondere an das Team um Schwimmmeisterin Isabel Endregat und Heike Kasper mit den Rettungsschwimmern, an die Kassiererinnen Petra Bärenklau und Marina Trautewig sowie Klaus Bärenklau, der im Auftrag des Fördervereins unermüdlich beim Säubern und Aufräumen im Bad halfen. Mit dabei auch die Männer vom Bauhof als hilfreiche Geister des Bades. 

Die diesjährige Schwimmbadbesatzung und die Helfer stellten sich gemeinsam zum Gruppenfoto.

-Ortschronist Mihla-

Corona Informationen

Aktuelle Informationen zum Pandemiegeschehn erhalten Sie auf der Internetseite des Wartburgkreises: https://www.wartburgkreis.de/leben-im-wartburgkreis/gesundheit/aktuelle-informationen-zum-corona-virus  
Menü